Ab 11. Mai darf wieder geschult werden

In einer Mitteilung des Aeroclubs der Schweiz heisst es: Das sind gute Nachrichten für Schweizer Flugschulen: Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 29. April 2020 weitere Lockerungen im Rahmen der COVID-19-Verordnung-2 beschlossen. Demnach werden per 11. Mai 2020 Präsenzveranstaltungen in Ausbildungsstätten wieder zulässig sein, sofern nicht mehr als fünf Personen daran teilnehmen und zudem Weiterlesen …

Flugplätze Thun und Zweisimmen während Corona-Krise geschlossen

Die Flugplätze Thun und Zweisimmen sind bis auf weiteres geschlossen, obschon das Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL) normale Flüge noch zulässt (Schulungen sind vom BAZL untersagt). Ausgenommen sind selbstverständlich immer Rettungsflüge und sonstige Flüge, die absolut notwendig sind. Die Flugplatzchefs von Thun und Zweisimmen haben diesen Beschluss aus Solidarität mit der nichtfliegenden Bevölkerung gefällt. Der Flugplatz Weiterlesen …

Aufruf von Hans Fuchs zur Corona-Krise

Liebe AeBO Mitglieder Müssen wir die Letzten sein, die mit der GA-Fliegerei aufhören? Mittlerweile haben viele Flugplätze und Flugfelder ihre Tätigkeiten eingestellt oder stark eingeschränkt (siehe Liste unten). Auch der AeCS, die AOPA und der VSF empfehlen, die Flugoperationen zu reduzieren oder ganz einzustellen (siehe hier). Die Privatpiloten sind in der Volksmeinung verwöhnte, reiche Leute, Weiterlesen …

In eigener Sache

(von Hans-Peter Zimmermann) In Heft 1/20 schrieb ich unter anderem Folgendes: Anmerkung des Redaktors:Dieser Beitrag segelt unter der Flagge des Flugplatzes Thun, weil die Thuner sonst in dieser Ausgabe gar nicht vorkämen, und das liegt leider an ihrer derzeitigen Passivität und nicht etwa an der Tatsache, dass der Redaktor in Saanen zu Hause ist. Bei dieser Gelegenheit Weiterlesen …

Lehren aus dem Crash von Kobe Bryant

(von Hans-Peter Zimmermann) IIMC steht für “Inadvertently flying into Instrument Meteorological Conditions”, also “versehentliches Fliegen in Instrumentenflug-Wetterbedingungen”. Kobe Bryants Pilot wusste, dass die Bedingungen “marginal” waren. Er flog “Special VFR”, d.h. mit geringeren Minima und mit Flugplan. In Amerika verlangt man unter solchen Bedingungen meistens auch im nichtkontrollierten Luftraum das sogenannte “Flight Following”. Das bedeutet, Weiterlesen …